Whisky & Tobacco Days 2013

Whisky & Tobacco Days 2013

Gepostet von am Nov 21, 2013 in News | Keine Kommentare

 
 
Es war das 4. Mal und trotzdem das 1. Mal. Ja, das geht. Während wir in den vergangenen 3 Jahren die Ehre hatte, den Whisky & Tobacco Days als Botschafter des geschriebenen Wortes unter die Arme zu greifen und das Programm mit Lesungen zu schmücken, waren wir 2013 auch als einer der 28 Aussteller mit eigenem Stand zugegen. Im Gepäck ausgewählte Bottlings des unabhängigen Abfüllers Cadenheads sowie Original-Abfüllungen der Isle of Arran, die schottische Insel im Firth of Clyde, die wir auch persönlich sehr mögen.

Wie wir uns wohl schlagen würden, war unsere bange Frage. Das war vorher.

Wir haben uns gar nicht geschlagen. Wir kamen nicht einmal dazu. Kaum öffneten die Whisky & Tobacco Days am Samstagmittag mit einem Zug durch die Innenstadt – selbstverständlich von einem Backpiper angeführt – schon stürmten die Whiskybegeisterten die Stände und probierten, was das Angebot hergab.

Unsere Arrans erfreuten sich großer Beliebtheit: Ob der getorfte in Fassstärke oder der Machrie Moor, den man uns nach einer Lesungsverkostung fast aus den Händen riß. Die drei Arran Core Range in Weinfässern nachgereift machten eine großartigen Eindruck und wer dann noch konnte, der konnte natürlich auch noch unsere Cadenheads probieren, von denen der Ben Navis Duties brillierte und der Ledaig so heiß begehrt war wie der Springbanks. Selbstverständlich hatten auch unsere Mitaussteller wunderbare Töchter und Söhne, aber von denen kann ich Ihnen wenig berichten. Ich hatte keine Zeit, nach rechts und nach links zu schauen. An eine Schlägerei (siehe oben) war deshalb nicht zu denken. ;-)

Karen hat mit der Band Emerald Isle zwischendurch zwei feine Veranstaltungen abgeliefert. Die gemeinschaftlichen musikalischen Lesungen gehen bereits ins dritte Jahr. Obwohl mit “Whiskey in the Jar” und “Whisky in the Bar” – nächstes Jahr ist “Whisky in the Car” geplant – die Veranstaltungen aus 2011 und 2012 wiederholt wurden, war das Interesse auch dieses Mal ungebrochen groß, vielleicht sogar gestiegen. Auch die rein literarischen Lesungen – dieses Mal stellte Karen den Krimi “Die Blunk Konstante” vor – waren ausgesprochen gut besucht. Nicht wenige haben sich hinterher für die wunderbare Unterhaltung bedankt. “Ich komme nun schon seit Jahren auf die Messe und gehe auf die Tastings. An einer Lesung habe ich noch nie teilgenommen. Im nächsten Jahr werde ich den Lesungen den Vorrang geben”, hat einer der Zuhörer gesagt. Tatsächlich wuchs Karen an diesem Wochenende um einige Zentimeter. Übrigens wird auch bei den musikalischen Lesungen stets Whisky gereicht. Ist ja eh klar.

Die Gespräche am Stand wurden im Laufe der Stunden fantasievoller, die Lautstärke stieg wie die Temperaturen. Gefühlt ging die Messe am Sonntagabend mit einem Besucherrekord zu Ende. Zahlen habe ich noch keine, aber wer braucht die auch, wenn er Whisky hat. In jedem Fall freuen wir uns auf 2014. Einige wenige Bildimpressionen für Sie. Selbst zum Fotografieren war keine Zeit. Auf eines der Bilder klicken und Sie sehen größer. Dafür sehen Sie bitte darüber hinweg, dass Foucault – also ich – ab und zu kopflos ist. Das soll vorkommen bei Fassstärken über 50%.

Whisto2013_05
Whisto2013_04
Whisto2013_03
Whisto2013_02
Whisto2013_01

(C) Uwe Foucault Langner | WhiskyOthek | 21.11.2013